Multimedia Basics-Bibelkurs in Gifhorn

Pastor Jörg Böhrnsen

In Gifhorn (Niedersachsen) findet derzeit ein Basics der Bibel-Kurs statt. Es handelt sich dabei um eine eigens zusammengestellte Kombination aus dem Basics Print- und Videomaterial. Wir freuen uns sehr über die Kreativität der Veranstalter! Auf der Gemeindewebsite sind die aktuellen Termine und Themen ersichtlich. Damit auch andere Gemeinden, Pastoren und Kursleiter von den Erfahrungen in Gifhorn profitieren können, führten wir ein Interview mit Jörg Böhrnsen. Er ist 41 Jahre alt und betreut die 135 Gemeindeglieder starke Gemeinde seit gut einem Jahr hauptverantwortlich.

Ihr führt in Gifhorn momentan einen Bibelkurs mit dem Titel „Basics der Bibel“ durch. Wie sieht so ein Kursabend konkret aus?
Wir beginnen um 19:30 Uhr mit einer kurzen „Befindlichkeitsrunde“ (Wie geht es dir?), daraus ergeben sich auch Gebetsanliegen bzw. diese können genannt werden. Anschließend nehmen wir uns Zeit zum Beten. Manchmal in Form einer Gebetsgemeinschaft, manchmal betet nur der „Kursleiter“. Danach starten wir mit dem jeweiligen Thema: Wir lesen den Kerntext gemeinsam und sprechen kurz darüber. Dann gibt es ein paar einleitende Gedanken, ehe wir die übrigen Bibeltexte gemeinsam lesen und besprechen. Abgeschlossen wird jeder Abend gegen 21:00 Uhr mit einer kurzen Zusammenfassung, einem Segensgebet, der Ausgabe des Kursmaterials für den Abend und nicht zuletzt mit einer persönlichen Verabschiedung. An einigen Abenden sehen wir uns auch gemeinsam das Video zum entsprechenden Thema von der DVD „Basics der Bibel“ an, lesen zuvor den im Zentrum stehenden Bibeltext und tauschen uns kurz vorher über den gelesenen Text sowie nach dem Video über das Gehörte aus. In diesem Fall lassen wir dann ein paar mehr von den im Kus angegebenen Bibeltexten aus. 

Für wen habt ihr die Abende hauptsächlich geplant?
Wir nutzen den Bibelkurs als Anschlussangebot für die Serie „glaube.einfach.“ und einen Schöpfungsfilm, den wir als Gemeinde Anfang des Jahres gezeigt haben. Entsprechend wollen wir damit Gäste und interessierte Besucher unserer Gemeinde erreichen.   

Wie ist die bisherige Resonanz auf euer Angebot?
Das Feedback der Kursteilnehmer ist sehr positiv, was sich auch daran zeigt, dass die meisten wirklich gern und regelmäßig kommen. Pro Abend sind wir etwa 10 Personen, von denen je etwa die Hälfte Gäste und getaufte Gemeindeglieder sind. 

Wieso habt ihr euch für das Material vom Basics-Bibelkurs entschieden?
Während der Serie „Glauben.einfach.“ bin ich auf die DVD „Basics der Bibel“ aufmerksam geworden. Zunächst hatten wir angedacht nur sechs Abende mit den Themen der DVD durchzuführen. Die Idee dabei war, den Bibelkurs in ähnlicher Weise wie die „Glauben.einfach.“-Abende durchzuführen (Input als Video ansehen, anschließend darüber austauschen). Als ich dann von dem Gesamtkurs erfuhr, haben wir unseren Kurs auf zwölf Abende erweitert und wie oben beschrieben inhaltlich strukturiert. 

Welche Rolle hast du als Pastor während des Kurses? Wer arbeitet sonst mit?
Als Pastor organisiere und leite ich den Kurs. Ganz wichtig ist dabei aber auch die verbindliche Teilnahme von einigen Gemeindegliedern, die für das Gespräch während der Abende gute Impulse geben und als Kontaktpersonen positive Beziehungen zwischen den Gästen und der Gemeinde aufzubauen!

Hast du einen Tipp für andere Gemeinden oder Gruppen, die ein Programm mit dem Basics-Material starten möchten?
Ich kann das Material sehr empfehlen – Bibelkurs und DVDs! Beides kann gut kombiniert werden. Für Gäste als Zielgruppe des Kurses würde ich den Gesamtkurs von 25 Abenden halbieren und in zwei Teilen als „Basiskurs“ und „Kurs für Fortgeschrittene“ anbieten. Für den ersten Abend lässt sich sehr gut der erste Teil der DVD zum Thema „Der Mensch“ verwenden.

Vielen Dank für das Interview!


Zur Werkzeugleiste springen